Text Size

Schlacht um Miyakos Tempel (Akira, Band 11)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Akira 11: Schlacht um Miyakos Tempel
von Katsuhiro Otomo
Farben: Steve Oliff
Aus dem Japanischen: Junko Iwamoto-Seebeck und Jürgen Seebeck
Carlsen Verlag, Hamburg 1992

Eine Besprechung / Rezension von Ulrich Blode

Der Colonel bringt Kiyoko und die verletzte Chiyoko zunächst im alten Militärzentrum unter. In dem Hochhaus arbeitet nur noch ein Wissenschaftler mit dem Colonel, der sich nach kurzer Rast aufmacht, um Kiyoko zu Miyakos Tempel zu bringen.
Dort erholt sich gerade Kei von den Strapazen. Sie lernt Miyako besser kennen und erlebt eine unheimliche Geistererscheinung Kanedas. Dieser soll laut Miyakos Aussage zufolge im Moment nicht in dieser Welt sein.

 

Tetsuo erlebt die Auswirkungen der Kraft und teleportiert umher und macht einen desolaten Eindruck. Bei seinen Sprüngen entdeckt er die amerikanische Flotte vor der Küste Japans.
Frustriert von Tetsuos Gleichgültigkeit gegenüber dem Großen Tokioter Reich macht sich sein Stellvertreter, der stets einen Anzug mit Krawatte trägt, mit einer Streitmacht zu Miyakos Tempel auf. Die Mönche Miyakos können zusammen mit Kei einen ersten Angriff abwehren. Bei seinem Eintreffen muss der Colonel ansehen, wie aber der Tempel in Brand gesteckt wird.

 

Im Gegensatz zum vorherigen Band schreitet die Geschichte flüssiger voran und es macht Spaß sie zu lesen. Die Mönche haben erstaunlicherweise auch die Kraft, jedoch nur in sehr kleinem Maß. In ihren weißen Anzügen gleichen sie sich sehr stark. Und Kaori ist jetzt das Kindermädchen Akiras geworden. Das ehemalige Mitglied Kai aus Kanedas Gang taucht wieder auf. Er hat die Zerstörung Tokios in einer Besserungsanstalt überlebt, wo er nach seiner Verhaftung reingesteckt wurde (Band 3). Tetsuos Stellvertreter ist eine namenlose Figur, die im früheren Leben keine bedeutende Position hatte und jetzt ihre Chance zur Machtausübung sieht.

 

Obwohl nichts weltbewegendes passiert, die Story ist recht unterhaltsam. Das Titelbild zeigt den Colonel, wie er Nummer 25, Kiyoko, trägt.

 

Akira - Übersicht

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!