Text Size

Alien Contact 2005

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie/Reihe : Alien Contact Jahrbuch für Science Fiction und Fantasy
Titel / Originaltitel: Alien Contact Jahrbuch 2004
Herausgeber: Hardy Kettlitz
Titelbild: Franz Miklis
Verlag/Buchdaten: Berlin: Shayol, 2006, 336 Seiten, ISBN 3-926126-55-8

Eine Besprechung / Rezension von Ulrich Blode

Das vierte Alien Contact Jahrbuch versammelt auf über 300 Seiten Beiträge der Internet-Ausgaben 64 bis 68, die 2005 erschienen auf Alien-Contact.de sind. Enthalten sind Erzählungen, Interviews, Essays und Kolumnen.

Bei den Erzählungen ist Ein Planet namens Shayol besonders hervorzuheben. In neuer Übersetzung von Barbara Slawig ist die Erzählung Cordwainer Smiths ein faszinierender Blick auf einen seltsamen und grausamen Strafplaneten. Auch Werner Illings Der Herr vom anderen Stern ist überaus gelungen. Illing zeigt die Absurditäten einer bürokratischen Gesellschaft auf, wahrhaft auf phantastische Weise. Neben den englischsprachigen Autoren wie Jeff VanderMeer oder Ian R. MacLeod sind auch deutsche Autoren vertreten. Zu letzteren gehören Ralph Doege, Frank Hebben oder Volker Strübing.

Bei den Aufsätzen ist Jeff VanderMeers Bericht über die Entstehung seines Buches Stadt der Heiligen & Verrückten ein Muß. Eigentlich ist VanderMeers Bericht bereits eine Erzählung, so gut kann er schreiben. Und ob man ihm alles glauben mag?
Einen interessierten Blick auf Jules Verne wirft Roland Innerhofer. Er erklärt die Wissenschaften und Methoden, die Vernes Werken zugrunde liegen.

Jeff VanderMeer taucht ein weiteres Mal bei den Interviews auf. Dennoch treten keine Ermüdungserscheinungen auf, wenn er wiederholt zu Wort kommt. Immerhin wurde eine ganze Alien Contact Ausgabe ihm gewidmet. Desweiteren sind Interviews mit Orson Scott Card und Pat Cadigan abgedruckt. Einen Blick ins Verlagsgeschehen gewähren die Gespräche mit Joachim Körber und Uli Kohnle von der Edition Phantasia, Michael Nagula von Festa SF, Michael Iwoleit von InterNova und Walter Diociaiuti von Eloy Edictions Einzelnen Interviews merkt man aber das Entstehungsdatum an.

Das Alien Contact Jahrbuch zeigt auf, dass Science Fiction mehr zu bieten hat als Raumschiffe oder Laserwaffen. Die Beiträge zur Science Fiction und Fantasy sind informativ und lehrreich. Letztlich kann gesagt werden, dass die erneute Herausgabe eines Alien Contact Jahrbuchs gelungen ist.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!