Text Size

Sachbücher / Magazine

Das grosse Mittelerde-Lexikon

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: Der Herr der Ringe
Titel: Das große Mittelerde-Lexikon
Originaltitel: ~
Autor: Robert Foster
Übersetzer: Helmut W. Pesch
Verlag / Buchdaten: Bastei-Lübbe Verlag, Bergisch-Gladbach 2002. 809 Seiten. ISBN: 3-404-20453-0

Eine Besprechung / Rezension von Ulrich Karger
Weitere seiner Rezensionen finden sie unter www.buechernachlese.de.vu

Endlich! Nahezu ein Vierteljahrhundert hat es gedauert, bis Das große Mittelerde-Lexikon von Robert Foster ins Deutsche übertragen und hierzulande herausgebracht wurde. Neben der Lust auf die Originallektüre gewiss keiner der schlechteren Nebeneffekte, die den werbewirksamen Kinoverfilmungen des Herr der Ringe zugeschrieben werden könnten.
Helmut W. Pesch erweist sich in seiner Bearbeitung als kongenialer Anwalt des auf penible Genauigkeit wie auch auf Verständnis bedachten Tolkien-Fans - und das ist angesichts der Namen- und Geschichtenfülle um Mittelerde als höchstmögliches Kompliment zu verstehen. Im deutschsprachigen Raum konkurrieren allein zwei Übersetzungen von Der (kleine) Hobbit und Herr der Ringe miteinander, Tolkien unterscheidet laut Gernot Katzers eingefügtes Referat sechs Epochen bzw. Zeitalter mit in sich unterschiedlichen Zeitrechnungen, ferner sind 14 unübersetzte und 5 übersetzte Sprachen (Hobbitisch, Nordisch, Rhovannisch, Rohirrisch, Westron) auseinanderzuhalten.
Der Anhang gliedert zudem noch 7 Stammbäume und enthält auch eine Schriftzeichentabelle (Die Tengwar). Den Haupteil füllen natürlich die Stichwörter mit z. T. sehr ausführlichen Glossaren und Kommentaren, die auch etwaige Abweichungen berücksichtigen. Kaum teurer als eine Kinokarte wird dieses Lexikon spätestens nach der ersten Lektüre von Herr der Ringe zum unverzichtbaren Begleiter eines "wahren" Tolkien-Fans.

Copyright © der Rezension Ulrich Karger www.karger.de.vu

Tolkien Themenübersicht
- Hintergründe, sowie Buch- und Film-Rezensionen -

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!