Text Size

Die Nebel des Sagittarius (Rampart-Trilogie, Band 3)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Serie / Zyklus: 3. Band der RAMPART-Trilogie
Titel: Die Nebel des Sagittarius
Originaltitel: ~
Autorin: Julian May
Übersetzung: ~
Verlag / Buchdaten: Bastei-Lübbe

Besprechung / Rezension von Holger M. Pohl

Helly Frost ist in die Hände der Haluk geraten. Und ihm widerfährt das, wovor er seine Schwester im zweiten Band bewahren konnte.
Das ganze nahm seinen Anfang am Rande des Sagittarius, in Phelgethon, einem heruntergekommenen Schmugglerhafen. Dort erhoffte Helly Frost Informationen vom einzigen Menschen zu bekommen, der jemals die Welten der Haluk besucht hat und lebend zurückkehrte.
Was er erfährt, ehe er in die Hände der Haluk fällt, lässt ihn erahnen, dass die Gefahr größer ist, als irgendjemand es sich vorstellen kann. Und die Lunte am Pulverfass brennt bereits.
Aber Helly Frost gibt nicht auf ...

Das Finale der RAMPART-Trilogie ist wie schon die ersten beiden Bände spannend, kurzweilig und sehr lesenswert. Wer Space Operas, Wirtschaftskrimi und Thriller liebt, der ist bei Julian May genau richtig.
Die Geschichte wird konsequent zu Ende erzählt und an diesem Ende sind die Fragen beantwortet und alle Konflikte gelöst. Das ist ein weiterer Grund, warum mir diese Trilogie so gefällt: Am Ende von Die Nebel des Sagittarius ist es vorbei, aus, finito.
Die RAMPART-Trilogie von Julian May bietet sicher keinen literarischen Hochgenuss; hin und wieder stolpert man auch über die eine oder andere Ungereimtheit. Doch die drei Bände sind beste Unterhaltung.
Die einzelnen Bände der Trilogie haben keine Preise gewonnen - zumindest keine, von denen ich weiß -, doch das muss kein Qualitätskriterium sein. Sie sind sehr lesbar und genau richtig, um sich spannend zu entspannen.

Eine Übersicht der Trilogie gibt es auf der Autorenseite.
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!