Text Size

Die Physik von Star Trek

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Die Physik von Star Trek
Originaltitel: ~
Autor: Lawrence M. Krauss
Mit einem Vorwort von Stephen Hawking
Buch/Verlagsdaten: Heyne TB 5549, 207 Seiten, ISBN: 3453109813

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Lawrence M. Krauss ist der Leiter für Physik an der Case Western University in Cleveland, Ohio in den Vereinigten Staaten von Amerika. Als Professor für Physik und Astronomie machte er sich einen Namen als Sachbuchautor und Verfasser wissenschaftlicher Artikel. Für seine publizistische Arbeit wurde er international mit Preisen ausgezeichnet. Der Investigator Award, den er 1986 erhielt, ist einer  dieser Preise. Eines seiner mehr als einhundert Werke ist dieses Buch zum Star-Trek-Universum.
Wie schneidet das Star-Trek-Universum im Vergleich mit dem tatsächlich existierenden Weltall ab? Wo liegt der Unterschied zwischen einem Holodeck und einem Hologramm? Was ist Beamen und wie funktioniert diese Technik?
Der Autor und Experte Lawrence M. Krauss beantwortet in diesem Sachbuch alle Fragen und noch einige andere mehr. Er informiert über alle physikalischen und astrophysikalischen Aspekte, die Hintergründe und die Basisinformationen, die für das Star-Trek-Universum und den realen Kosmos relevant sind.
Als Ausgangspunkt benutzt Krauss eine imaginäre Zukunft von Star Trek und blickt zurück auf die Anfänge. Dieser erzählerische Trick ermöglicht es ihm, den Leser leicht und fast spielerisch an das Thema heranzuführen.
Das Vorwort zu diesem interessanten Buch stammt von DEM Experten überhaupt. Stephen Hawking, selbst ein großer Fan der Star-Trek-Serie, war sich nicht zu schade, dazu seinen Beitrag zu leisten. Im Gegenteil, er hatte sogar in Star Trek - The Next Generation einen Gastauftritt.
Zudem enthält dieses Buch einen Abschnitt, der mir persönlich sehr gut gefiel: die 10 gravierendsten "Schnitzer" aus dem Bereich der Physik. Ausgewählt und erklärt von einigen anderen Wissenschaftlern, darunter auch Nobelpreisträgern.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!