Edward Bellamy

Biografie:

Edward Bellamy wurde am 26. März 1850 als eines von vier Kindern des Baptistenpredigers Rufus King Bellamy und seiner Gattin Maria Putnam Bellamy in Chicopee Falls, Massachusetts geboren. Die strenge Erziehung durch seine calvinistische Mutter prägte ihn ein Leben lang. In Chicopee Falls waren im Kleinen alle wirtschaftlichen Probleme der Vereinigten Staaten anzutreffen: heruntergekommene Siedlungshäuser, arme Einwandererfamilien, Kinder, die 12-14 Stunden am Tage arbeiteten, Arbeitslosigkeit. Edward Bellamys Traum von einer militärischen Karriere zerschlug sich schon 1867, als er in West Point als körperlich ungeeignet abgewiesen wurde. Danach studierte er ein Jahr lang in Schenectady, New York Literatur, Politische Ökonomie und Philosophie und verbrachte anschließend den Winter 1868-9 bei einem Vetter in Deutschland, wo er zum ersten Mal mit den Ideen der deutschen sozialistischen Bewegung in Kontakt kam.
Wieder zurück in den USA, studierte Bellamy Jura. Nach seinem Examen bestand sein erster Auftrag darin, eine Witwe, die mit ihren Mietzahlungen in Rückstand geraten war, aus ihrer Wohnung zu klagen. Nach dieser Erfahrung hängte Bellamy seinen Beruf umgehend an den Nagel. Literarisch rächte er sich später dadurch, dass er in Looking Backward 2000-1887 im zukünftigen Amerika alle Anwälte kurzerhand abschaffte. 1871 nahm Bellamy in New York seine erste Reporterstelle bei der Evening Post an. In den folgenden Jahren arbeitete er als Journalist in New York, Chicopee Falls und auf Hawaii. 1882 heiratete er Emma Sanderson, die zu diesem Zeitpunkt seit acht Jahren als Mündel im Haushalt der Familie Bellamy gelebt hatte. In seiner journalistischen Arbeit befasste sich Bellamy ausgiebig mit sozialen Themen und veröffentlichte gleichzeitig als Schriftsteller 23 Erzählungen und vier Romane.
Dann erschien 1888 Looking Backward und machte seinen Autor zu einer nationalen Berühmtheit. Bis 1890 gründeten sich 162 Bellamy-Klubs in 27 Bundesstaaten. Eine neue Zeitung, "The Nationalist", unterstützte die Ziele Bellamys ebenso wie "Nationalist Party" sowie die "People's Party". Allerdings verloren beide Parteien spätestens dann jeden politischen Einfluss, als sich Demokraten wie Republikaner einige ihrer Forderungen auf die eigenen Fahnen schrieben. 1897 erweckte Bellamy seine Protagonisten aus Looking Backward noch einmal zu neuem Leben, für die Fortsetzung Equality, der aber jedes dramatische Moment fehlte und die beim Leser keinen Eindruck hinterließ. Immer schon von schwacher Gesundheit, starb Edward Bellamy 1898 an Tuberkulose.

Pseudonyme:

(keine bekannt)

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

Originaltitel

© Jahr

Six to One

1879

Dr. Heidenhoff's Process

1878-79

The Duke of Stockbridge

1879

Miss Ludington's Sister

1884

Ein Rückblick aus dem Jahre 2000 auf das Jahr 1887 Looking Backward 2004-1887

1888

Equality

1897

© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.