Text Size

Geheimer Start (Raumschiff Monitor, Band 1)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Serie/Zyklus: Raumschiff Monitor, Band 1
Titel/Originaltitel: Geheimer Start
Autor: Rolf Ulrici
Verlag/Buchdaten: Schneider Buch, 133 Seiten, 1971, ISBN-13: 978-3505070150

Eine Besprechung / Rezension von Jürgen Eglseer
(weitere Rezensionen von Jürgen Eglseer auf fictionfantasy findet man hier)

Leider war im Ferienlager an der Biskaya in Frankreich kein Platz mehr zur Verfügung, was dazu führt, dass der dreizehnjährige Henry, seine Freunde Prosper und Gerard sowie die zwölfjährige Tatjana und ihr achtjähriger Bruder Micha samt Zwergpudel im Hochmoor nahe des Strandes zelten dürfen. Dort lernen sie den etwas exzentrischen, vierzehnjährigen Marcel kennen, den sie bald aufgrund seines großen Allgemeinwissens Superhirn nennen. Bald stellen die Kinder allerdings fest, dass im Hochmoor nicht alles so friedlich ist, wie es scheint. Sie finden ein Betonbecken, in dem ein Hamster gehalten wird, der unter Wasser atmen kann. Auf einer Exkursion prallen sie an einer unsichtbaren Wand ab, die Superhirn als Schutzschirm identifiziert. Zu guter Letzt stellt sich ihnen ein sehr seltsam aussehender Professor Brutto Charivari vor, der in einer windigen Holzhütte mitten im Hochmoor wohnt und sich als Geologe ausgibt.

Superhirn und Henry jedoch sind skeptisch, fügen sich jedoch, als die anderen entscheiden, das Moor zu verlassen, da es ihnen zu unheimlich wird. Die Abreise wird jedoch durch einen Raketenstart unterbrochen, der die Jugendgruppe aus dem Schlaf reißt. Sie finden die Hütte, in der Charivari wohnte, zerstört vor, entdecken unter den Trümmern jedoch einen Zugang zu einer phantastischen Raumbasis. Professor Charivari, gezeichnet durch eine Kopfwunde, kann den Kindern mitteilen, dass seine Mitarbeiter gemeutert hatten und mit dem Raumschiff "Meteor" ins All geflogen sind, um die Weltherrschaft an sich zu reißen. Er stimmt zu, dass die Gruppe um Superhirn ihnen mit dem noch im Hangar stehenden Raumschiff "Monitor" folgt...

Ein spannender und lehrreicher SF-Roman, der für erwachsene Leser zwar manchmal etwas albern klingt, aber für Kinder ab 7 und Jugendliche eine Möglichkeit bietet, mit Identifikationsfiguren in ihrem Alter Abenteuer in Raumschiffen und dergleichen mitzuerleben.

Eine Übersicht der gesamten Serie gibt es auf der Autorenseite.
[auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Themenbereich "Phantastik für Kinder und Jugendliche"
- Autoren, Buch- und Film-Rezensionen -

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!