Jessica Rowley Pell Bird

Biographie

Jessica Rowley Pell Bird, Pseudonym: J. R. Ward (* 1969 in Massachusetts, New England) ist eine US-amerikanische Autorin, die sowohl unter ihrem Geburtsnamen Jessica Bird als auch unter ihrem Pseudonym schriftstellerisch tätig ist.
Sie ist die Tochter des Bankvorstands W. Gillette Bird jun. und der Architekturzeichnerin Maxine F. Bird. Nach ihrem Abschluss am Smith College in Northampton (Massachusetts) und ihrem Studienabschluss der Rechtswissenschaften an der Albany Law School in Albany erhielt Bird als diplomierte Rechtsanwältin die Zulassung für zwei US-Bundesstaaten. Anschließend war sie im Gesundheitswesen tätig, wo sie unter anderem in Boston (Massachusetts) die Personalabteilung an der Klinik Beth Israel Deaconness Medical Center leitete.
Mit ihrem Ehemann Neville Blakemore, den sie am 6. Oktober 2001 in Barnstable (Barnstable County, Massachusetts) heiratete, lebte sie bis 2003 in Cambridge (Massachusetts). Er war Inhaber der Firma Bluegrass Consulting, einer Unternehmensberatung in Cambridge. Im August 2003 verließ sie New England und lebt seitdem in Louisville (Kentucky) (USA), der Geburtsstadt ihres Ehemannes, der dort als Partner bei der Investmentfirma Nova Group Investments tätig ist.
Bird begann im Alter von zehn Jahren zu schreiben und als Teenager schrieb sie ihren ersten Liebesroman. Auf Drängen ihres Mannes und ihrer Mutter wandte sie sich an einen Agenten und veröffentlichte im Jahr 2002 mit der Liebesgeschichte Leaping Hearts ihren ersten Roman. Heute ist sie in den USA und Europa, eine der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus "Mystery" und "Romance". Unter dem Pseudonym J. R. Ward schreibt sie u.a. die Vampirserie Black Dagger.
Sie ist auch Vorstandsmitglied beim Fort Ticonderoga, einem privaten Militärmuseum in Ticonderoga (Bundesstaat New York). Die Ruinen des Forts wurden im Jahr 1820 von ihrem Vorfahren, dem New Yorker Kaufmann William Ferris Pell (1779-1840), gekauft, anschließend von der Familie Pell restauriert und 1909 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

(Quelle: Wikipedia.de / hier geht es zum Urspungsartikel / Copyright nach GNU )

Pseudonyme:

J. R. Ward, Jessica Bird

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Black Dagger

Titel

Originaltitel

© Jahr

1. Nachtjagd
- Rezension von Erik Schreiber
- Rezension von Rupert Schwarz

1. Dark Lover

2005

2. Blutopfer
- Rezension von Erik Schreiber
- Rezension von Rupert Schwarz

3. Ewige Liebe
- Rezension von Erik Schreiber
- Rezension von Rupert Schwarz

2. Lover Eternal

2006

4. Bruderkrieg

5. Mondspur

3. Lover Awakened

2006

6. Dunkles Erwachen
-
Rezension von Erik Schreiber
- Rezension von Rupert Schwarz


7. Menschenkind
- Rezension von Erik Schreiber
- Rezension von Rupert Schwarz

4. Lover Revealed

2007

8. Vampirherz

9. Seelenjäger

5. Lover Unbound

2007

10. Todesfluch

11. Blutlinien

6. Lover Enshrined

2008

12. Vampirträume


13. Racheengel

7. Lover Avenged

2009

14. Blinder König

15. Vampirseele

8. Lover Mine

2010

16. Mondschwur

17. Vampirschwur
- Rezension von Erik Schreiber
- Rezension von Rupert Schwarz

9. Lover Unleashed

2011

18. Nachtseele

19. Liebesmond

10. Lover Reborn

2012

20. Schattentraum

21. -

11. Lover at Last

2013

22. -

Fallen Angels

1. Die Ankunft

1. Covet

2009

2. Die Dämonin

2. Crave

2010

3. Der Rebell

3. Envy

2011

4. -

4. Rapture

2012

Tags:
© {2018} fictionfantasy. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.