Text Size

Mystery of the Necronomicon (Anime)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Japan 2001
Regie: Hideke Takayama

Eine Besprechung / Rezension von Jürgen Eglseer
(weitere Rezensionen von Jürgen Eglseer auf fictionfantasy findet man hier)

Chapter 1 - Book of the Dead

Der Detektiv Satoshi aus Tokio verbringt mit seiner Stieftochter Asuka in den Bergen einen Skiurlaub. Vor sechs Jahren hatte er einen Unfall und verlor sein Gedächtnis.
Zurück von einem Ausflug hören sie, das eine Familie im Hotel grausam ermordet wurde, ihnen wurden die Augäpfel herausgerissen - ebenso wie in dem Traum, der den Detektiv seit längerem quält. Als ein weiterer Hotelgast ermordet wird, bittet der Hotelmanager den Ermittler um Mithilfe - schon allein aus dem Grund, da ein Schneesturm aufgezogen ist und alle Verbindungen zur Stadt unterbrochen wurden.
Als der Hauptverdächtige ermordet aufgefunden wird und Satoshi bei ihm gesehen wird, gilt er plötzlich als der Mörder und wird festgenommen.

Chapter 2 - Book of the Dead

Die Informationsbrokerin Mina erscheint auf der Bildfläche, mit ihr hat Satoshi ein Verhältnis. Sie willigt ein, ihn bei der Aufklärung der Morde zu unterstützen. Während die Polizei immer noch ihn als den Hauptverdächtigen hält, geschieht ein weiterer Mord.
Langsam schält sich eine grauenhafte Hintergrundgeschichte heraus. Die Geschichte eskaliert, als Mina die kleine Nozomi und Asuka entführt, um beide dem Okkultisten Nezu, der wohl auch für die Morde verantwortlich ist, zu übergeben. Dieser möchte ein schwieriges Ritual durchführen. Mina wird gestellt und Asuka befreit.
Kurz bevor Mina Selbstmord begeht, erzählt sie Sastoshi ihre Geschichte: Vor 21 Jahren arbeitete sie in einem Labor, das mit Wachstumshormonen experimentierte. Dort bekam sie ein unfertiges Medikament gespritzt, das sie eigenartig veränderte - unter anderem trägt sie seit 21 Jahren einen 2 Monate alten Fötus in ihrem Leib.

Chapter 3 - Black Chapter

Satoshi ist weiter auf der Suche nach den Hintergründen der Morde und des Selbstmordes von Mina. Zudem wird offenbar die Zeit knapp, Nozomi zu befreien, denn er sowie Nozomis Schwester Haruka und Asuka entdecken, das Nezu das junge Mädchen an einem bestimmten Datum, nämlich den 30. April opfern möchte.
Auf einem Bild entdecken sie Nezu als Laborant - allerdings ist das Foto bereits 50 Jahre alt! Die drei fahren zu dem Ort, an dem vor 6 Jahren Asukas Eltern ermordet wurden und Satoshi sein Gedächtnis verlor. Er trifft seinen alten Freund Bill Tourgia wieder, der ebenfalls von damals keine Erinnerung hat. Und schon wieder müssen zwei junge Mädchen sterben - und Satoshi ist wieder einmal der Verdächtige...

Chapter 4 - Black Chapter

Bill, Satoshi, Haruka und Asuka dringen in den Keller des Anwesens vor und stellen Nezu. Sie erfahren, dass er Nozomi töten will, um ihre Seele mit seiner zu verbinden. Da er der Vater von Nozomi ist und das Ritual schon mit ihrer Mutter durchgeführt hat, erlangt er so Unsterblichkeit. Die vier Freunde werden von mehreren Zombis angegriffen, um Nezu zu schützen. Doch dann kommt Hilfe von unerwarteter Seite...

Mystery of the Necronomicon ist ein typischer Horrorstreifen, garniert als Mangafilm und verziert mit allerlei Grausamkeiten und völlig unnötigen Sexszenen, die immer dann auftauchen, wenn grad die Story einen Durchhänger hat. Naja....nicht so der Hit...

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!