Text Size

Para Bellum (Nosferatu, Band 2)

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

42intergalaktischeagenten1

Titel: Para Bellum
Serie: Nosferatu, Band 2
OT: Nosferatu: Para Bellum
Text: Olivier Peru
Zeichnungen: Stephano Martino
Farben: Digikore Studios
Ü: Tanja Krämlig
Lettering: Sven Jachmann
Ausstattung: Hardcover, Albumformat, 56 Seiten
ISBN: 978-3-86869-450-5
Verlag: Splitter Verlag, 2013
 

Eine Besprechung / Rezension von Frank Drehmel
(weitere Rezensionen finden Sie hier auf fictionfantasy)

Der Vampirjäger Erick van Hess, dem eine Rotte Untoter vor Jahren die Familie nahm und der seit damals zu den Nemrods gehört, ist den beiden mächtigsten Vampiren – dem Archonten Vladek und seinem Erschaffer Nosferatu – in den Iran gefolgt, nachdem die beiden ehemaligen blutsaugenden Todfeinde ihren Frieden miteinander geschlossen haben.
Hier, so lautet das Versprechen des ältesten der Vampire, will Nosferatu Vladeks ehemalige Geliebte Mucia, die in einer unterirdischen, vergessenen Stadt ihre ewige Ruhe gefunden haben soll, wiedererwecken und seine Schuld gegenüber seinem Kind sühnen. Auf dem Weg in die Katakomben weiht der Älteste den Archonten in Geheimnisse über ihrer aller Herkunft ein, die ein völlig neues Licht auf nicht nur die Rasse der Vampire, sondern auch einen der ihren, einen Propheten namens Jesus werfen. Als sie Mucias Sarkophag öffnen, ist die Leiche jedoch verschwunden, was Nosferatu zu der Vermutung veranlasst, einer der finsteren Vorväter und -mütter, die er und Jesus vernichtet zu haben glaubten, wandle erneut über die Erde.
Erick, der den beiden Vampiren heimlich in das unterirdische Reich folgte, wird gefangen genommen; doch anstatt dass ihn Nosferatu tötet, macht er den Jäger zu einem der seinen, zu einem Vampir. Einen Vampir, der einerseits nun auch körperlich in der Lage ist, die Rache für die Ermordung seiner Familie zu vollenden, indem er in den nächsten Jahren Blutsauger für Blutsauger zur Strecke bringt, der aber anderseits auch Nosferatus leibliche menschliche Tochter schützen kann, deren Existenz einem der Wunder ähnelt, die Jesus einst vollbrachte. Unversehens findet sich Erick inmitten einer Jahrtausende andauernde Fehde wider, bei der nicht klar ist, wer die Guten und wer die Bösen sind, ja bei der nicht einmal sämtliche Protagonisten bekannt sind.

Die Längen, die noch den ersten Band der Serie zu einer streckenweise etwas zähen Angelegenheit machten, sind mit diesem zweiten Album vergessen. In einer wendungsreichen, hochspannenden Story voller Intrigen innerhalb von Intrigen und von wechselnden Loyalitäten und verschwimmendem Gesinnungen entwirft Autor Peru einen neuen, einen vergleichsweise originellen Mythos, eine ganz eigene Vampir-Historie, die er in Rückblenden und Zeitsprüngen aufleben lässt und die nach wie vor nicht nur Anklänge an White Wolfs „World of Darkness“ aufweist, sondern in der sich z.B. auch – wenigstens von Serien-Junkies - mit der unterirdischen Stadt Motive der TV-Show „Sancturay“ wiederfinden lassen. Obwohl die Geschichte zahlreiche Sprünge und Rückblenden aufweist und von einer erklecklichen Anzahl von Protagonisten getragen wird, bleibt das Ganze zum einen übersichtlich nachvollziehbar und zum anderen tun die Tempowechsel der Spannung keinerlei Abbruch.
Das Artwork ist gefälliger, detailreicher und dynamischer Mainstream, dem es – wie gehabt – in toto an echten visuellen und kolorativen Highlights mangelt, was die farbintensiven Abschlusspanels zu untermauern scheinen.

Fazit:
Eine spannende, wendungs-, intrigen- und actionreiche Vampir-Story, die alles in allem auch ansprechend visualisiert wurde und die Lust auf das dritte Album macht.

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!