Text Size

Flucht nach Lytaxin (Liaden-Zyklus, Band 4)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Serie / Zyklus: Liaden-Zyklus, Band 4
4. Roman in der Reihenfolge des Erscheines
Titel: Flucht nach Lytaxin
Originaltitel: Plan B (1998)
Autoren: Sharon Lee & Steve Miller
Übersetzer: Dirk van den Boom
Titelbild: Dirk Schulz
Verlag / Buchdaten: Atlantis (2010), Paperback, 266 Seiten, 12,90 EUR, ISBN 978-3-941258-13-6

Eine Besprechung / Rezension von Rupert Schwarz
(weitere Rezensionen von Rupert Schwarz auf fictionfantasy findet man hier)

Nach ihrer gelungenen Flucht mit dem Raumschiff des Agent of Change fliegen Val Con und Miri zur Heimatwelt des Clans Erob.
Anhand des Emblems, das Miri Val Con beschrieben hatte, fand er heraus, dass ihre Großmutter von diesem Liaden-Clan abstammt. Val Con sollte recht behalten, doch schon wird die Welt von den Yxtrang angegriffen. Zusammen mit dem dort ansässigen Liaden-Clan Erob kämpfen beide gegen die Invasoren. Die Yxtrang sind eine kriegerische Rasse, die genetisch ebenso mit den Terranern in der Vergangenheit verbunden ist wie die Liaden.
Währenddessen hat Shan alle Hände voll zu tun. Der Rückzug des Clans Korval ist im vollen Gange und das nicht zu spät. Der Geheimdienst agiert inzwischen weitest gehend offen gegen Korval und Gefahr lauert in jeder Form. Shans Schiff wird aufgerüstet, doch währenddessen begeht ein Agent of Change Sabotage. Als die Gefahr erkannt wird, ist es bereits zu spät.

Plan B ist das sicherlich kriegerischste Buch in dem sonst sehr gewaltlosen Zyklus. Sowohl der Kampf mit den Yxtrang als auch die Ereignisse auf der Dutiful Passage sind von Gewalt beherrscht. Dennoch bleibt Raum, die Charakterisierung der einzelnen Personen voranzutreiben und den Leser mit Details zu versorgen. Besonders das Kriegerwesen der Yxtrang ist sehr interessant. Das Buch ist in der gewohnten Qualität verfasst.

Es ist sonderbar, dass trotz eines Abstands von 10 Jahren zwischen Carpe Diem und Plan B kein Bruch zu erkennen ist. Die Geschichte geht lückenlos weiter. Lee und Miller beschreiben im Nachwort, dass sie, schon lange bevor sie die ersten Liaden-Geschichten niederschrieben, immer während langer Autofahrten Geschichten aus diesem Universum ersannen und diese sich gegenseitig erzählten. Das merkt man, wenn man sich den komplexen Hintergrund ansieht, vor dem die ganzen Ereignisse spielen. Die Geschichte ist etwas actionreicher als die vorangegangenen. Manch einem mag das besser gefallen, aber ich finde, dass die Autoren ihre Stärken im Beschreiben fremder Kulturen nicht voll ausspielen konnten. Dennoch aber ist dies wieder eine würdige Fortsetzung.

Fazit: ein recht gelungener Band, der den Beginn mehrerer Fortsetzungen nach einer 10 Jahre dauernden Erscheinungspause markiert. Nach Plan B erschienen bis heute 4 weitere Romane, u. a. auch I Dare, der fünfte und abschließende Roman des Agent-of-Change-Handlungsbogens, der die ganzen Ereignisse aus Plan B zum Höhepunkt führt.
In Deutschland war die Geschichte der Fortsetzung der Reihe fast schwierig. Auch hier war nach Band 3 erst mal Schluss, bis sich der Atlantis Verlag der Reihe annahm und den vierten Band herausbrachte. Für einen Kleinverlag ist das schon ein Abenteuer, doch die Chancen stehen nun gut, dass auch Band 5 erscheinen wird, der die ganze Geschichte zu einem runden Abschluss bringen wird. Die Übersetzung von Dirk van den Boom ist wirklich gut gelungen und es wurde eine sehr solide Arbeit abgeliefert. Die deutschen Leser der Reihe können dem Atlantis Verlag wirklich dankbar sein, dass er sich ein Herz nahm und die Reihe fortsetzte und das interessanterweise zu einem Zeitpunkt, als in Amerika wieder neue Bände erschienen, erneut nach einer längeren Schaffenspause, die von Streitigkeiten mit dem Verlag herrührten.  
8 von 10 Punkten.

Eine Übersicht des Zyklus gibt es auf der Autorenseite.
[auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!