Text Size

Rezensionsübersichten

Rezensionsübersicht: Sterntagebücher

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Sterntagebücher
Originaltitel: Dzienniki Gwiazdowe
Autor: Stanislaw Lem
šbersetzer: Caesar Rymarowicz
Verlag / Buchdaten: suhrkamp

Folgende Rezensionen liegen hierzu bei Fictionfantasy.de vor:

Rezension von Christian Plötz
Die meisten Kurzgeschichten dieser Sammlung sind parodistische Anspielungen auf Klischees der Science-Fiction. In seinen Reiseberichten erzählt Ijon Tichy, ein moderner Münchhausen, von seinen Reisen zu den absonderlichsten Sternen und durch äußerst paradoxe Zeitschleifen. (..) 10 von 10 Punkten

Rezension von Erik Schreiber
Rezension zusammen mit Der weisse Tod und Pilot Prix
Im Gegensatz zur Mehrzahl der Science Fiction Fans und Autoren ist er ein erbitterter Gegner von einem Grossteil der Science Fiction. Er hält sie für ein literarisches Spiel, das kulturell gesehen wenig bedeutet und der Erweiterung des menschlichen Horizonts entgegensteht. Stanislaw Lem sieht in der SF-Literatur ein rein finanziell-kommerzielles Phänomen. Er steht der SF ständig kritisch gegenüber und das selbst seinen ersten Werken gegenüber.

Rezension von Oliver Faulhaber
Die Rezension erfolgt im Zusammenhang mit der Besprechung einer Kassette mit 6 Bücher von Lem, erschienen im Surkamp Verlag.
Auch seine "tote Evolution" regt zum Nachdenken an, aber alldem zum Trotz liegt es einfach an Lems sehr eigensinnigen Stil, daß das Lesen seiner Werke (bei mir zumindest) nie zum Genuß wird ... zu monoton und zu unelegant klingen seine Sätze, und spätestens nach Lektüre einiger seiner Romane in Folge wird man seines Stils überdrüssig.

Rezension von Rupert Schwarz
Diese Rezension bezieht sich auf das 3-stündige Hörbuch.
Dieses Hörbuch ist wirklich ein gelungener Querschnitt durch Lems Schaffenswerk. Er versteht gleichermaßen jemanden zum Lachen als auch zum Nachdenken zu bringen. Urkomisches wechselt mit tragischem, manchmal blitzschnell. Und in beiden Gebieten - Tragik oder Komödie - erweist sich Lem als Meister seines Fachs. Selten habe ich 3 Stunden Autofahrt so genossen. Dies ist freilich auch der Verdienst von Michael Schwarzmaier, der das Buch gekonnt vorträgt und all den überzogenen Gestalten in den Geschichten überzeugend Leben einhaucht. 10 von 10 Punkten.

Weitere Rezensionsübersichten

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!