Fehler
  • Das Template für diese Ansicht ist nicht verfügbar! Bitte einen Administrator kontaktieren.

Bio- und Bibliografien

Rudolf Aberle

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Biographie von Klaus Bernstein

Rudolf Aberle wurde am 22. Februar 1915 in Liegnitz geboren. Von 1946 bis zu seinem Tode 1983 lebte er als Jugendpfleger in Duisburg-Hamborn.
Anfang der 50er Jahre schrieb er einige pädagogische und katholisch orientierte Jugendbücher und -erzählungen, die Spannung und Abenteuer mit moralisch-religiöser Belehrung zu verbinden suchten. Auch in seinem einzigen SF-Roman Menschen vom anderen Stern (1950) geht es weniger um Technik und Wissenschaft, sondern mehr um die Frage nach dem Sinn und Ziel des Lebens. In der Konfrontation mit der materialistischen und individualitätsfeindlichen Einstellung der fremden Besucher aus dem All versucht Rudolf Aberle die Überlegenheit einer christlichen Lebensauffassung der Erdenbewohner zu zeigen.

Pseudonyme:

Keine bekannt

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Romane

Titel

Anmerkungen

© Jahr

Menschen vom anderen Stern

1950

Kurzgeschichten / Erzählungen

Titel Anthologie / Originaltitel / Buchdaten

Titel Kurzgeschichte

© Jahr

- Gespensterbuch für Jungen
Altenberg: Verlagshaus Altenberg 1949

Der Geist des Grafen Gudrian

1949