Text Size

Ruse, Band 1

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Ruse, Band 1
Autor: Mark Waid
Zeichnung: Butch Guice
Tusche: Michael Perkins
Farben: Laura DePuy
Übersetzer: Steve Kups
Verlag / Comicdaten: Crossgen Comics

Eine Besprechung / Rezension von Erik Schreiber
(weitere Rezensionen von Erik Schreiber auf fictionfantasy findet man hier)

Arcadias befindet sich in einer Zeit, die etwa dem viktorianischen England entspricht, aber es ist dennoch eine andere Welt. Im Land Arcadia befindet sich die Stadt Partington. Hier regiert das Gute. Die Sitten sind sittsam, die Gentlemen anständig, die wohlgebildeten Damen wohl gebildet. Das Leben in dieser Stadt würde wahrscheinlich immer im gleichen Trott ablaufen, wenn es nicht die Verbrecher gäbe, die ohne moralische Bedenken ihren eigenen Vorteil suchen. Die Stadt hat dafür einen hervorragenden Detektiv, Simon Archard, der in der Lage ist, in kürzester Zeit die schwierigsten Fälle zu lösen. Ähnlich wie Sherlock Holmes arbeitet er mit einem messerscharfen Verstand, zieht ohne Gefühle logische Schlussfolgerungen und löst mit einer etwas steifen Sachlichkeit seine Fälle. Ihm zur Seite steht seine Partnerin Emma Bishop. Die gut aussehende junge Frau, die damit zu kämpfen hat, immer nur als Assistentin angesehen zu werden, versucht immer wieder einen Einblick in das unnahbare Wesen des Meisterdetektivs zu gewinnen. Während Simon Archard vor ihr ein Geheimnis verbirgt, macht Emma genau das Gleiche bei ihm.

Während der Leser in der Erzählung erfährt, dass Emma in der Lage ist, die Zeit anzuhalten, kennt der Leser das Geheimnis des Simon Archard nicht. Da escheint plötzlich die Baroness Miranda Cross in der sympathischen Kleinstadt. Sie ist von weit her gekommen, um sich in Partington niederzulassen. Ganz so friedlich scheint es jedoch nicht zu werden. Zum Einen versucht sie mittels Rauschgift die wichtigsten Männer der Stadt von sich abhängig zu machen und gleichzeitig spinnt sie hinterlistig ihre Fäden gegen Simon Archard. Miranda ist eine ungewöhnliche Frau. Sie ist gegen die Magie Emmas gefeit und selbst in der Lage, ihr die Magie zu entziehen.

Die deutsche Ausgabe enthält die drei ersten amerikanischen Ausgaben komplett. Der Kriminal-Comic besticht durch die beiden Hauptdarsteller, die hervorragende Kriminal-Erzählung, die wunderbaren Zeichnungen und Farben. Nebenbei zeigen die Bilder nicht nur die eigentlich wichtige Szene, sondern auch viele Kleinigkeiten. So etwa herumfliegende und -sitzende Hautflügler, die Fledermäusen ähneln, aber so häufig und unbeachtet bleiben wie Tauben einer anderen Großstadt. Der Comic gefällt mir durch seine phantastischen Elemente und seine kriminalistische Handlung. Die Erzählung und die erschaffenen Personen sind stimmig und stimmungsvoll.

Ruse 2 - Rezension
Ruse 3 - Rezension
Ruse 4 - Rezension

 

Ruse, Band 1 - die Rezension von Rupert Schwarz

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!