Text Size

SF Film Blog

Space Cowboys

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Titel: Space Cowboys
Originaltitel: Space Cowboys
Regie: Clint Eastwood
Darsteller: Clint Eastwood, James Garner, Donald Sutherland, Tommy Lee Jones
USA 2000

Eine Besprechung / Rezension von Jürgen Eglseer
(weitere Rezensionen von Jürgen Eglseer auf fictionfantasy findet man hier)

Ein russischer Kommunikationssatellit hat einen schweren Defekt und droht auszufallen. Damit ist die komplette Komunikation auf dem russischen Kontinent gefährdet und Chaos droht. Jedoch hat Russland nicht das Geld, eine Rettungsmission hinaufzuschicken und bittet die NASA um Mithilfe. Nach kurzer Zeit muss man jedoch feststellen, dass das Herzstück dieses Satelliten aus sowjetischer Zeit ein amerikanischer (!) Chip ist, dessen Reparatur nur noch einer versteht: Frank Corvin (Clint Eastwood), einem ehemaligen Testpiloten, der eigentlich im Rahmen des Projektes Deadalus für den ersten bemannten Flug eines Amerikaners eingeplant war, bis man einem Schimpansen den Vorzug gab.

Dieser willigt ein, allerdings unter der Voraussetzung, dass seine alte Crew mit ins All fliegt. Und so sammelt sich eine Mannschaft, denen man ein Altenheim-Sit-In eher zutrauen würde, als einen Flug mit dem Space Shuttle: Frank Corvin selber (Eastwood ist mittlerweile 70), der Priester Sullivan (James Garner, 72), ein kurzsichtiger und gebisstragende Achterbahningenieur O'Neill (Donald Sutherland, 65) und der draufgängerische Kunstflieger Hawkins (Tommy Lee Jones, immerhin 54).
Mit mehr oder weniger Mühe schafft man das Training und die Vorbereitung für den Flug uns startet ins All. Doch dort wird man von dem vermeintlichen Kommunikationssatelliten mehr als überrascht.

Ich denke, diesen Film hat man John Glenn zu verdanken, der in hohem Alter mit dem Space Shuttle gen Himmel flog. Mit Witz und Charme schaffen die Methulsalems der Weltraumfahrt sich gegen die aufmüpfige und freche Jugend zu behaupten und beweisen, das man mit 70 noch lange nicht zum alten Eisen gehört und es immer noch schafft, die Welt zu retten. Ein amüsanter und kurzweiliger Film für einen netten Kinoabend mit der ganze Familie.

 

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!