Text Size

The Return of Tag & Bink: Special Edition / Tag & Bink: Revenge of the Clone Menace

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Reihe: Star Wars
Titel: The Return of Tag & Bink: Special Edition
Titel: Tag & Bink: Revenge of the Clone Menace
Story: Kevin Rubio
Zeichnungen und Cover: Lucas Marangon
Verlag: Dark Horse Comics (2006), je 32 Seiten

Eine Besprechung / Rezension von Jürgen Eglseer
(weitere Rezensionen von Jürgen Eglseer auf fictionfantasy findet man hier)

Nach dem großen Erfolg des Tag & Binky Doppelbandes folgte in Star Wars Tales #12 eine kurze Episode der zwei Helden, jedoch für die Leser viel zu wenig. Deswegen entschloss man sich, dem Doppelband zwei weitere Hefte folgen zu lassen, die jedoch nicht chronologisch angeordnet sind und sich thematisch auch etwas unterscheiden.
Der erste der zwei Bände spielt in der Rahmenhandlung von Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter und beschreibt, wie die zwei tolpatschigen Rebellen im Auftrag von Mon Mothma den zweiten Todesstern erreichen und sich dort als Palastwache von Imperator Palpatine ausgeben. Natürlich sind die beiden Lausbuben wieder für alle möglichen Wendungen und Drehungen innerhalb des Star-Wars-Universums verantwortlich - und: Es kommen keine Ewoks im Heft vor. Das macht das Ganze natürlich umso sympatischer.
Während in den ersten beiden Bänden ein slapstickartiger Gag sich an den anderen anschloss, widmet sich Kevon Rubio hier mehr dem Wortwitz. Allerlei Anmerkungen für Star-Wars-Fans sind wahrlich köstlich und auch Unwissende kommen mit den verschiedensten Andeutungen und Hommagen an die verschiedensten SF-Serien und gesellschaftlichen Ereignissen nicht ohne ein Lachen davon.

Im zweiten Band springt man zeitlich zurück und widmet sich den Ereignissen in Episode II bis III (nachdem Episode I sowieso keiner mehr sehen will ...). Wir erfahren, warum Tag und Bink nun offensichtlich die Macht beherrschen und warum Supermans Heimatplanet Krypton explodierte. Zwischen Eheanbahnungen und der ständigen Flucht vor Boba Fett finden sich auch in diesem Heft allerlei witzige Episoden und Ereignisse, jedoch spürt man schon etwas den abfallenden Drive im vierten Heft. Nach und nach scheint die nunmehr fehlende Originlität der Story ihren Tribut zu fordern.

I WANT YOU

 

Fictionfantasy.de sucht Phantastik-Begeisterte, die bereit sind an dieser Seite mitzuarbeiten.

Die Hilfe kann ganz unterschiedlich sein und muss auch nicht unbedingt das Verfassen von Texten sein - auch am Layout muss gearbeitet werden oder an der Datenbank.

Wenn dies etwas für dich ist, scheibe einfach eine EMail an rupert.schwarz @ gmx.de.

Schriftsonar

Schriftsonar #55 erschienen.

Datastream:
Kai Meyer: Die Krone der Sterne
Ian McDonald: Luna
Ian M. Banks: Surface Detail
Daniel Suarez: Daemon
Daniel Suarez: Dark Net
Daniel Suarez: Kill Decision

 

Phantast

 

PHANTAST ist das kostenlose, gemeinsame Online Magazin von fictionfantasy.de und www.literatopia.de das ca. dreimal pro Jahr erscheint. Wie der Name schon sagt, dreht es sich um die Phantastik in all ihren Ausprägungen. Ob Fantasy, Science Fiction, Horror oder wilde Genremixe - im PHANTAST soll alles vertreten sein!
Für jede Ausgabe gibt es einen Themenschwerpunkt, nach dem sich die Artikel und Rezensionen richten.

Übersicht aller Ausgaben

Top 1000 der SF

Über 300 Leute haben aus über 2000 Büchern die Besten SF Werke abgestimmt. Hier gibt es die Ergebnisse.

Viel Spaß beim Stöbern.

Top 1000 der SF

Wer sind wir?

fictionfantasy ist ein verlagsunabhängiges Rezensionsportal für phantastische Werke und mehr. Derzeit sind über 15.000 Artikel abrufbar!
Du hast fehlende Angaben bei Autoren oder Buchtiteln gefunden? Hast du einen Blog und willst im fictionfantasy-Netzwerk mitmachen? 
Schreibe uns! Kontakt siehe Impressum!