Fehler
  • Das Template für diese Ansicht ist nicht verfügbar! Bitte einen Administrator kontaktieren.

Bio- und Bibliografien

Hans Jahrmann

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vorgestellt von Klaus Bernstein.

Biographie

Alexander, Hans (1884-?)
Hans Alexander (bürgerlicher Name Hans Jahrmann) wurde am 15.07.1884 (andere Angaben 1880) in Schkeuditz bei Leipzig geboren. Er lebte in Leipzig und war dort als Journalist und Schriftsteller tätig und schrieb sexualaufklärerische Werke des Typs "Das Schicksalsbuch der Jungfrau" (1919), "Austoben oder Ausleben?" (1919) usw., und, dazu passend, sogenannte "Sittenromane" wie "Ein Opfer der Liebe" (1920), "Im Banne der Leidenschaft" (1923) u. ä.
Außerdem verfasste er Bücher zu Themen wie Hypnose, Film, Prostitution und Mädchenhandel.
Ein Titel aus dem phantastischen Bereich von ihm ist der Roman "Klapperstorchs Umsturz der Weltordnung" (1924). Ob es sich bei seinen zwei Büchern "Der Völkermord im kommenden Giftgas-Kriege" (1926) und "Der Krieg von morgen: Europas Vernichtung und Untergang! (1926) um Belletristik oder Sachliteratur handelt konnte leider noch nicht ermittelt werden.

"Klapperstorchs Umsturz der Weltordnung" handelt vom plötzlichen Auftreten einer Seuche, die Männer scheinbar schwanger werden lässt. Nach diesem Buch wurde 1924 auch ein gleichnameiger Film gedreht.

Weiterführende Links:

http://bruemmer.staatsbibliothek-berlin.de/nlbruemmer/autorenregister/transkription.php?id=12

Pseudonyme:

Hans Alexander

Bibliographie (Auswahl):
[Auf fictionfantasy.de rezensierte Bücher sind mit Link unterlegt und fett gekennzeichnet.]

Werk

Titel

Anmerkungen

© Jahr

Das Schicksalsbuch der Jungfrau

1919

Austoben oder Ausleben?

1919

Ein Opfer der Liebe

Sittenroman

1920

Im Banne der Leidenschaft

Sittenroman

1923

Der Völkermord im kommenden Giftgas-Kriege

Autorenschaft ungeklärt

1926